:: Urheber- und Medienrecht

:: Kreativ Allgemein

Angebot: Hinterlegung von Werken

Um das Urheberrecht an einem Werk zu erwerben ist nichts weiter nötig, als dieses Werk zu erschaffen. Da es aber immer wieder zu Streitigkeiten kommen kann, wer wann welchen Beitrag zu welchem Werk geleistet hat, empfiehlt es sich, Werke vor ihrer Veröffentlichung beim Rechtsanwalt zu hinterlegen, um so später im Streitfall nachweisen zu können, dass dieses Werk zum Zeitpunkt der Hinterlegung bereits geschaffen war.

Vergütung: 50,00 Euro (zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer)

Wenn Sie Interesse an der Hinterlegung Ihres Werkes haben, schreiben Sie mir bitte oder rufen Sie mich an. Ich werde Ihnen dann eine Vorschussrechnung stellen, nach deren Überweisung auf mein Konto Sie mir Ihr Werk zur Hinterlegung übersenden können.

 

 

Angebot: Beantragung von Titelschutz

Rechtlicher Titelschutz für ein Werk entsteht mit der Ingebrauchnahme des Titels für das Werk, sofern ihm im Hinblick auf das gekennzeichnete Werk hinreichende Unterscheidungskraft zukommt. Fehlt die Unterscheidungskraft, so entsteht der Titelschutz erst mit der Verkehrsgeltung dieses Titels für das Werk. Oft besteht ein sehr großes Interesse daran, den Titelschutz schon vor der Veröffentlichung des Werkes zu sichern, was durch eine Titelschutzanzeige gewährleistet werden kann. Diese stellt noch keine Benutzungshandlung dar, sichert aber den Zeitrang des Titelschutzes, wenn anschließend mit der Benutzung des Titels durch die Veröffentlichung des Werkes innerhalb von sechs bis maximal zwölf Monaten begonnen wird. Gerne kann ich durch Prüfung und Beantragung einer Titelschutzanzeige für Sie den Zeitrang für Ihren Titel sichern:

Vergütung: 300,00 Euro (zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer)

Wenn Sie hieran Interesse haben, schreiben Sie mir bitte oder rufen Sie mich an. Ich werde Ihnen dann das weitere Vorgehen schildern. Meine Leistungen umfassen die Prüfung der Schutzfähigkeit des Titels, die Recherche etwaiger Kollisionen – soweit möglich und zweckmäßig – die Anmeldung des Titels. Sollte eine Anmeldung aufgrund fehlender Schutzfähigkeit nicht möglich sein, werde ich Ihnen dies mitteilen und Sie können mir ggf. einen neuen schutzfähigen Titel mitteilen.

Bitte beachten Sie, dass die Veröffentlichung des Titels weitere Gebühren von voraussichtlich 115,00 (zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer) nach sich zieht, die veröffentlichende Plattform Ihren Titel erst nach Eingang dieser Gebühr veröffentlicht, und die Sicherung des Zeitranges des Titelschutzes erst mit Veröffentlichung eintritt.

 

 

Angebot: Konzeptvorstellungs-/ Ideenschutzvertrag

Urheberrechtlich schutzfähig sind nur konkret ausgestaltete Werke aber nicht die dahinter steckenden Ideen. Folglich sind in Konzepten enthaltene Ideen von beispielsweise Werbeaktionen, Werbeslogans, Marketingpläne, Spiele, Fernsehshows, usw. urheberrechtlich nicht schutzfähig. Nur die konkrete Ausgestaltung dieser Ideen sowie ggf. Titel sind schutzfähig, nicht aber die dahinterstehenden Konzepte, welche leicht anders ausgestaltet werden können. Um sich die aus einem derartigen Konzept zu verdienende Vergütung zu sichern, ist es deshalb notwendig, vor dessen Vorstellung mit einem potentiellen Vertragspartner einen Konzeptvorstellungs-/ Ideenschutzvertrag zu schließen. Gerne kann ich Ihnen den Entwurfs eines solchen Vertrages übersenden, den Sie anschließend selbst auf Ihre Situation anpassen können. Dazu berate ich Sie außerdem auch gerne 30 Minuten:

Vergütung: 200,00 Euro (zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer)

Wenn Sie hieran Interesse haben, schreiben Sie mir bitte oder rufen Sie mich an. Ich werde Ihnen dann das weitere Vorgehen schildern. Meine Leistungen umfassen hier nicht die abschließende Anpassung des Vertragsentwurfs an Ihre konkrete Situation, weshalb ich für die Rechtssicherheit des von Ihnen letztlich verwendeten Vertrags keine Haftung übernehmen kann. Trotzdem kann ich Ihnen im Rahmen meiner Beratung natürlich gerne auch Formulierungsvorschläge zur Anpassung des Vertrages unterbreiten.

 

 

Beratung: Neue Geschäftsmodelle für die Medienbranche:

Wenn Sie als Filmproduktion, Musiker, Label oder Verlag nach weiteren Einnahmequellen suchen, sich als Kreativer positionieren, als Startup im Medienbereich Ihr Geschäftsmodell entwickeln, oder als bestehendes Unternehmen umstrukturieren möchten, kann ich Sie gerne zu neuen Geschäftsmodellen für die Medienbranche beraten. Mit einer Powerpoint Präsentation veranschauliche ich Ihnen unter anderem die Prinzipien von - Direct to Fan Marketing, Werbefinanzierung: insbesondere Product Placement, Affiliate Verträge, Branded Entertainment, Personalisierung, Crowdfunding, Crowdinvesting, Crowd Sourcing und Lizenz- sowie andere mögliche Vertragsgestaltungen mit Dritten. Dieses Angebot umfasst eine Beratung von 60 Minuten:

Vergütung: 300,00 Euro (zzgl gesetzlicher Umsatzsteuer)

Wenn Sie hieran Interesse haben, schreiben Sie mir bitte oder rufen Sie mich an. Ich werde Ihnen dann das weitere Vorgehen schildern. Bitte teilen sie mir dazu mit, für welchen Tätigkeitsbereich Sie nach einem passenden Geschäftsmodell suchen, damit ich meine Beratung auf Ihre Bedürfnisse anpassen kann.

 

 

Angebot: Medienpartnerschaftsvertrag

Ein Medienpartnerschaftsvertrag ermöglicht Ihnen, Ihre Community aufzubauen bzw. zu vergrößern, indem Sie einen Vertragspartner verpflichten, auf bestimmte Art und Weise über Ihr Geschäft zu berichten. Als Vertragspartner kommen nicht nur die traditionellen Medien in Betracht! In Zeiten der sozialen Netzwerke kann jeder zum „Sender“ werden, weshalb grundsätzlich alle Unternehmen/ gemeinnützige Vereine/ Bands/ Künstler/ Schauspieler/ Blogger/ Personen/ Aktionen, die über eine gewisse Reichweite (in den sozialen Netzwerken, Mail-Verteiler, Website, usw.) verfügen, dazu beitragen können, dass Ihr Geschäft bekannter wird. Voraussetzung hierfür ist lediglich, dass der Medienpartner über eine mit Ihrem Geschäft übereinstimmende Zielgruppe und eine gewisse Reichweite verfügt.

In einem Medienpartnerschaftsvertrag legen Sie die gegenseitigen Rechte und Pflichten fest, welche neben den Veröffentlichungspflichten des Medienpartners auch Ihre Gegenleistungen (Vergütung, Erfolgsbeteiligung und/ oder ebenfalls Medienleistungen) und die Verteilung der Haftung regeln. Gerne kann ich Ihnen den Entwurf eines solchen Vertrages übersenden, den Sie anschließend selbst auf Ihre Situation anpassen können. Dazu berate ich Sie auch gerne 30 Minuten:

Vergütung: 200,00 Euro (zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer)

Wenn Sie hieran Interesse haben, schreiben Sie mir bitte oder rufen Sie mich an. Ich werde Ihnen dann das weitere Vorgehen schildern. Meine Leistungen umfassen hier nicht die abschließende Anpassung der Vertragsentwürfe an Ihre konkrete Situation, weshalb ich für die Rechtssicherheit der von Ihnen letztlich verwendeten Verträge keine Haftung übernehmen kann. Trotzdem kann ich Ihnen im Rahmen meiner Beratung natürlich gerne auch Formulierungsvorschläge zur Anpassung der Verträge unterbreiten.

Weitere Informationen zu möglichen Medienpartnerschaften finden Sie in meinem Artikel Jeder ist "Sender".

 

 

Angebot: Künstler-Management-Vertrag

Um als Künstler erfolgreich zu werden oder zu bleiben, muss man sich um alle möglichen organisatorischen Dinge kümmern: Man muss sich um Aufträge, Ausstellungen, Medien- und Werbepartnerschaften sowie Sponsoren bewerben, man muss Verträge schließen, ggf. auf Tour gehen, Interviews gegenüber TV-Sendern und der Presse wahrnehmen und vieles mehr. Da diese Tätigkeiten viel Zeit in Anspruch nehmen, verliert die eigentliche Kunst den Stellenwert, den sie verdient hätte. Es empfiehlt sich deshalb, für diese Tätigkeiten einen Manager zu beauftragen, der im Gegenzug an den Einnahmen aus seiner Verwertung der Kunst partizipiert.

Gerne kann ich Ihnen den Entwurf eines Künstler-Management-Vertrages übersenden, den Sie anschließend selbst auf Ihre Situation anpassen können. Dazu berate ich Sie auch gerne 30 Minuten:

Vergütung: 200,00 Euro (zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer)

Wenn Sie hieran Interesse haben, schreiben Sie mir bitte oder rufen Sie mich an. Ich werde Ihnen dann das weitere Vorgehen schildern. Meine Leistungen umfassen hier nicht die abschließende Anpassung der Vertragsentwürfe an Ihre konkrete Situation, weshalb ich für die Rechtssicherheit der von Ihnen letztlich verwendeten Verträge keine Haftung übernehmen kann. Trotzdem kann ich Ihnen im Rahmen meiner Beratung natürlich gerne auch Formulierungsvorschläge zur Anpassung der Verträge unterbreiten.