:: Urheber- und Medienrecht

:: Filmrecht

Film Paket 1: Fiction Mini

Wenn Sie Filmemacher oder Filmproduzent sind, brauchen Sie für einen Fiction-Film gewöhnlich mindestens die folgenden Verträge:

-          Werkvertrag für Crew-Mitglieder

-          Filmmusikvertrag

-          Schauspielervertrag

-          Rechtekatalog als Anlage für die drei genannten Verträge zur Rechtsübertragung

Diese Verträge enthalten alle eine Vergütungsvereinbarung, in der die Gage des Vertragspartners nach Wahl des Verwenders entweder in Raten ausgezahlt oder bis zur Einspielung der Produktionskosten zurückgestellt werden kann. Weiter enthalten die Verträge auch eine Regelung zur Medienpartnerschaft zwischen den Vertragsparteien, welche das Marketing des Films im Internet und den sozialen Netzwerken stark fördert und dabei auch klare Haftungsgrenzen setzt. Schließlich wird der Rechtekatalog stets auf dem aktuellsten Stand (traditionelle als auch neue Geschäftsmodelle, Zukunftsforschung) gehalten.

Gerne kann ich Ihnen Entwürfe solcher Verträge übersenden, die Sie anschließend selbst auf Ihre Situation anpassen können. Dazu berate ich Sie auch gerne 60 Minuten:

Vergütung: 500,00 Euro (zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer)

Wenn Sie hieran Interesse haben, schreiben Sie mir bitte oder rufen Sie mich an. Ich werde Ihnen dann das weitere Vorgehen schildern. Meine Leistungen umfassen hier nicht die abschließende Anpassung der Vertragsentwürfe an Ihre konkrete Situation, weshalb ich für die Rechtssicherheit der von Ihnen letztlich verwendeten Verträge keine Haftung übernehmen kann. Trotzdem kann ich Ihnen im Rahmen meiner Beratung natürlich gerne auch Formulierungsvorschläge zur Anpassung der Verträge unterbreiten.

 

 

Film Paket 2: Doku Mini

Für einen Dokumentar-Film brauchen Sie als Filmemacher oder Filmproduzent für gewöhnlich mindestens die folgenden Verträge:

-          Werkvertrag für Crew-Mitglieder

-          Filmmusikvertrag

-          Protagonistenvertrag

-          Rechtekatalog als Anlage für die drei genannten Verträge zur Rechtsübertragung

Diese Verträge enthalten alle eine Vergütungsvereinbarung, in der die Gage des Vertragspartners nach Wahl des Verwenders entweder in Raten ausgezahlt oder bis zur Einspielung der Produktionskosten zurückgestellt werden kann. Weiter enthalten die Verträge auch eine Regelung zur Medienpartnerschaft zwischen den Vertragsparteien, welche das Marketing des Films im Internet und den sozialen Netzwerken stark fördert und dabei auch klare Haftungsgrenzen setzt. Schließlich wird der Rechtekatalog stets auf dem aktuellsten Stand (traditionelle als auch neue Geschäftsmodelle, Zukunftsforschung) gehalten.

Gerne kann ich Ihnen Entwürfe solcher Verträge übersenden, die Sie anschließend selbst auf Ihre Situation anpassen können. Dazu berate ich Sie auch gerne 60 Minuten:

Vergütung: 500,00 Euro (zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer)

Wenn Sie hieran Interesse haben, schreiben Sie mir bitte oder rufen Sie mich an. Ich werde Ihnen dann das weitere Vorgehen schildern. Meine Leistungen umfassen hier nicht die abschließende Anpassung der Vertragsentwürfe an Ihre konkrete Situation, weshalb ich für die Rechtssicherheit der von Ihnen letztlich verwendeten Verträge keine Haftung übernehmen kann. Trotzdem kann ich Ihnen im Rahmen meiner Beratung natürlich gerne auch Formulierungsvorschläge zur Anpassung der Verträge unterbreiten.

 

 

Film Paket 3: Medium

Dieses Angebot enthält die in Film-Paket 1 (Fiction Mini) oder Film-Paket 2 (Doku Mini) angebotenen Verträgen und weitere Verträge. Insgesamt werden in diesem Paket also die folgenden Verträge angeboten:

-          Werkvertrag für Crew-Mitglieder

-          Filmmusikvertrag

-          Schauspielervertrag oder Protagonistenvertrag

-          Drehbuchvertrag

Diese Verträge enthalten alle eine Vergütungsvereinbarung, in der die Gage des Vertragspartners nach Wahl des Verwenders entweder in Raten ausgezahlt oder bis zur Einspielung der Produktionskosten zurückgestellt werden kann.

Weiter enthält dieses Paket die folgenden Verträge:

-          Options- und Verfilmungsvertrag

-          Dienstvertrag

-          Rechtekatalog als Anlage für die genannten Verträge zur Rechtsübertragung

Für die Einräumung der Option wird hingegen sofort bei Vertragsschluss eine Vergütung fällig, die bei Ausübung der Option auf die im Verfilmungsvertrag vereinbarte Vergütung angerechnet wird. Der Dienstvertrag ist ein für die Dauer der Produktion befristeter Arbeitsvertrag mit dem Crew-Mitglied. Der Rechtekatalog wird stets auf dem aktuellsten Stand (traditionelle als auch neue Geschäftsmodelle, Zukunftsforschung) gehalten.

All diese Verträge enthalten eine Regelung zur Medienpartnerschaft zwischen den Parteien, welche das Marketing des Films im Internet und den sozialen Netzwerken stark fördert und dabei auch klare Haftungsgrenzen setzt.

Gerne kann ich Ihnen Entwürfe dieser Verträge übersenden, die Sie anschließend selbst auf Ihre Situation anpassen können. Dazu berate ich Sie auch gerne 120 Minuten:

Vergütung: 800,00 Euro (zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer)

Wenn Sie hieran Interesse haben, schreiben Sie mir bitte oder rufen Sie mich an. Ich werde Ihnen dann das weitere Vorgehen schildern. Meine Leistungen umfassen hier nicht die abschließende Anpassung der Vertragsentwürfe an Ihre konkrete Situation, weshalb ich für die Rechtssicherheit der von Ihnen letztlich verwendeten Verträge keine Haftung übernehmen kann. Trotzdem kann ich Ihnen im Rahmen meiner Beratung natürlich gerne auch Formulierungsvorschläge zur Anpassung der Verträge unterbreiten.

 

 

Film Paket 4: Maxi

Dieses Angebot enthält die in Film-Paket 3 angebotenen Verträge und weitere Verträge, mit denen Sie neue Geschäftsmodelle (vgl. Publikationen) als Einnahmequelle erschließen können. Insgesamt werden in diesem Paket also die folgenden Verträge angeboten:

-          Werkvertrag für Crew-Mitglieder

-          Filmmusikvertrag

-          Schauspielervertrag oder Protagonistenvertrag

-          Drehbuchvertrag

Diese Verträge enthalten alle eine Vergütungsvereinbarung, in der die Gage des Vertragspartners nach Wahl des Verwenders entweder in Raten ausgezahlt oder bis zur Einspielung der Produktionskosten zurückgestellt werden kann.

Weiter enthält dieses Paket die folgenden Verträge:

-          Options- und Verfilmungsvertrag

-          Dienstvertrag

-          Rechtekatalog als Anlage für die drei genannten Verträge zur Rechtsübertragung

Für die Einräumung der Option wird hingegen sofort bei Vertragsschluss eine Vergütung fällig, die bei Ausübung der Option auf die im Verfilmungsvertrag vereinbarte Vergütung angerechnet wird. Der Dienstvertrag ist ein für die Dauer der Produktion befristeter Arbeitsvertrag mit dem Crew-Mitglied. Der Rechtekatalog wird stets auf dem aktuellsten Stand (traditionelle als auch neue Geschäftsmodelle, Zukunftsforschung) gehalten.

All diese Verträge enthalten eine Regelung zur Medienpartnerschaft zwischen den Parteien, welche das Marketing des Films im Internet und den sozialen Netzwerken stark fördert und dabei auch klare Haftungsgrenzen setzt.

Außerdem enthält dieses Paket die folgenden Vertragsentwürfe:

-          Sponsoringvertrag

-          Product-Placement-Vertrag

-          Medienpartnerschaftsvertrag

-          Lizenzvertrag

Mit diesen Verträgen erschließen Sie Einnahmequellen ergänzend zur oder unabhängig von der traditionellen Finanzierung: Der Medienpartnerschaftsvertrag erweitert die potentiellen Zuschauer Ihrer Produktion, indem ein Medienpartner mit seiner Reichweite zu Medienleistungen verpflichtet wird. Die anderen Verträge gestalten neue Geschäftsmodelle aus, vgl. meine Publikationen, und enthalten ebenso jeweils eine Regelung zur Medienpartnerschaft zwischen den Parteien, welche das Marketing des Films im Internet und den sozialen Netzwerken stark fördert und dabei auch klare Haftungsgrenzen setzt.

Gerne kann ich Ihnen Entwürfe dieser Verträge übersenden, die Sie anschließend selbst auf Ihre Situation anpassen können. Dazu berate ich Sie auch gerne 180 Minuten:

Vergütung: 1.200,00 Euro (zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer)

Wenn Sie hieran Interesse haben, schreiben Sie mir bitte oder rufen Sie mich an. Ich werde Ihnen dann das weitere Vorgehen schildern. Meine Leistungen umfassen hier nicht die abschließende Anpassung der Vertragsentwürfe an Ihre konkrete Situation, weshalb ich für die Rechtssicherheit der von Ihnen letztlich verwendeten Verträge keine Haftung übernehmen kann. Trotzdem kann ich Ihnen im Rahmen meiner Beratung natürlich gerne auch Formulierungsvorschläge zur Anpassung der Verträge unterbreiten.

 

 

Angebot: Kooperationsvertrag Film-Games

Als Filmemacher/ Filmproduzent kann die Verwertung der Storywelt des Films in einem Game eine weitere Einnahmequelle darstellen. Ggf. wirken Film und Game auch so zusammen, dass insgesamt eine multimediale bzw. trans- oder crossmediale Produktion entsteht. Um mit einer Games-Produktion bzw. einem Games-Entwickler zusammenarbeiten zu können, empfiehlt sich der Abschluss eines

Kooperationsvertrages.

In einem solchen Vertrag wird die Übertragung von Rechten zur Entwicklung und Herstellung des Games geregelt, aber auch gegenseitige Marketingpflichten sowie die Vergütung. Gerne kann ich Ihnen den Entwurf eines Kooperationsvertrags übersenden, den Sie anschließend selbst auf Ihre Situation anpassen können. Dazu berate ich Sie auch gerne 30 Minuten:

Vergütung: 200,00 Euro (zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer)

Wenn Sie hieran Interesse haben, schreiben Sie mir bitte oder rufen Sie mich an. Ich werde Ihnen dann das weitere Vorgehen schildern. Meine Leistungen umfassen hier nicht die abschließende Anpassung der Vertragsentwürfe an Ihre konkrete Situation, weshalb ich für die Rechtssicherheit der von Ihnen letztlich verwendeten Verträge keine Haftung übernehmen kann. Trotzdem kann ich Ihnen im Rahmen meiner Beratung natürlich gerne auch Formulierungsvorschläge zur Anpassung der Verträge unterbreiten.

 

 

Angebot: Schauspieler-Agentur-Vertrag

Wenn Sie eine Schauspieler-Agentur betreiben wollen, brauchen Sie einen Agenturvertrag, in dem die gegenseitigen Rechte und Pflichten geregelt werden: Ein solcher Vertrag enthält neben Ihrer Provision als Agentur (welche auch nach Vertragsbeendigung noch anfallen kann) Ihre Exklusivität, sowie Ihre Pflichten zur Vertretung, Verhandlung und Imageberatung. Für Schauspieler ist dabei entscheidend, inwieweit Sie zur Film- und Fernsehbranche vernetzt sind, da hierauf seine durch Sie zu vermittelnden neuen Engagements beruhen werden. Gerne kann ich Ihnen den Entwurf eines Schauspieler-Agentur-Vertrages übersenden, den Sie anschließend selbst auf Ihre Situation anpassen können. Dazu berate ich Sie auch gerne 30 Minuten:

Vergütung: 200,00 Euro (zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer)

Wenn Sie hieran Interesse haben, schreiben Sie mir bitte oder rufen Sie mich an. Ich werde Ihnen dann das weitere Vorgehen schildern. Meine Leistungen umfassen hier nicht die abschließende Anpassung der Vertragsentwürfe an Ihre konkrete Situation, weshalb ich für die Rechtssicherheit der von Ihnen letztlich verwendeten Verträge keine Haftung übernehmen kann. Trotzdem kann ich Ihnen im Rahmen meiner Beratung natürlich gerne auch Formulierungsvorschläge zur Anpassung der Verträge unterbreiten.